faust_1

In Lebensgefahr

Irische Hooligans verletzen Pensionistin

Vor dem Champions-League-Qualispiel in Sbg kam es zu einem brutalen Vorfall.

Irische Fußballfans - vermutlich aus Dublin - haben in der Nacht auf Mittwoch in der Salzburger Innenstadt eine 83-Jährige Pensionistin aus Priem am Chiemsee (Bayern) umgerannt und dabei die Frau lebensgefährlich verletzt. Die Männer im Alter zwischen 23 und 25 Jahren waren nach einem versuchten Fahrraddiebstahl auf der Flucht vor Polizisten. Die Pensionistin wurde mit Schädel-Hirn-Trauma ins Unfallkrankenhaus eingeliefert.

Schlägerei
Ein irischer Fußballfan wollte gegen 22.00 Uhr vor dem Lokal Weizz in der Schwarzstraße ein Fahrrad an sich nehmen. Dieser offensichtliche Diebstahl wurde jedoch von einer Zeugin bemerkt, die den vermutlichen Dieb verfolgte. Durch einen weiteren Zeugen konnte der Ire schließlich auch angehalten werden. Es kam zunächst zu einer Rangelei, doch kamen zwei Freunde dem Täter zu Hilfe und schlugen auf den Mann ein.

Blutlache
Das Trio konnte zunächst durch die Theatergasse in Richtung Makartplatz flüchten, wurde jedoch von inzwischen alarmierten Polizisten verfolgt. Auf der Fluchtroute wurde schließlich in der Theatergasse von Ordnungshütern die schwer verletzte Bayerin auf dem Boden liegend vorgefunden. Die 83-Jährige war nicht mehr ansprechbar und lag in einer Blutlache. Sie wurde unverzüglich in das UKH eingeliefert und musste dort sofort in den Schockraum zur Behandlung gebracht werden.

Intensive Fahndung
Um die Fahndung zu intensivieren, wurden auch einige Polizeiinspektionen im Außenbereich der Stadt vorübergehend geschlossen, um sich an der Fahndung zu beteiligen. Es wurde unter anderem auch ein Lokal am Rudolfskai geräumt und einige Personen wurden vorübergehend festgenommen. Bei einer Gegenüberstellung mit Zeugen stellte es sich jedoch heraus, dass es sich nicht um die Täter handelte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten