Pizzalieferant schoss aus Angst auf Auto

In Salzburg

Pizzalieferant schoss aus Angst auf Auto

47-Jähriger fühlte sich durch Lichthupe bedroht

Ein Pizzalieferant hat in der Nacht auf heute, Samstag, in der Stadt Salzburg mit einer Schreckschusspistole auf einen Wagen mit zwei Insassen einen Schuss abgegeben. Der 47-jährige Iraner stellte sich wenig später der Polizei und erläuterte sein Motiv: Er habe einen Überfall angenommen, weil bei dem Pkw mehrfach die Lichthupe aufgeblinkt sei und er einen größeren Geldbetrag bei sich gehabt habe.

Verletzt wurde bei dem Vorfall in der Gabelsbergerstraße laut einer Polizeisprecherin niemand. Die beiden Personen, die in dem Auto saßen, gaben bei der Befragung durch die Polizei an, sie hätten mit der Lichthupe nur den vor ihnen fahrenden Lenker eines Pkw auf dessen offenen Tankdeckel aufmerksam machen wollen. Der Pizzalieferant wird wegen gefährlicher Drohung bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten