gleis

2,7 Promille

Pongauer zog auf Gleis die Hose aus

Ein Pongauer torkelte mit 2,7 Promille über die Gleise, als er den Drang hatte, die Hose auszuziehen.

Einen nicht alltäglichen und zudem gefährlichen Heimweg hat am Sonntagmorgen ein 26-jähriger Pongauer nach dem Untermarktfest in St. Johann gewählt. Nachdem er ordentlich Alkohol getankt hatte, torkelte der betrunkene Pongauer die Eisenbahn-Strecke Richtung Norden entlang. Plötzlich hielt er auf den Gleisen inne und zog sich seelenruhig auf den Schienen seine Hose aus.

Unfreiwillige Beobachterin des Spektakels wurde eine Autofahrerin, welche die Polizei alarmierte. Die Beamten riefen die Bundesbahnen zur erhöhten Vorsicht und konnten den hosenlosen Mann von den Gleisen bringen. Bei einem Alkoholtest hatte der Pongauer 2,7 Promille intus.

Anzeige nach Eisenbahngesetz
Beim Verhör gab er an, dass er nach einer durchzechten Nacht noch in der Salzach schwimmen war und nun zu Fuß nach Hause gehen wollte. Seine Hose habe er ausgezogen, weil sie vom Baden gehen noch so nass war. Der Pongauer wurde nun nach dem Eisenbahngesetz angezeigt.

(pim)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten