christophorus9

Alpinunfall in Tirol

Salzburger stirbt im Kaisergebirge

Der 66-Jährige stürzte von einem Wanderweg 120 Meter in die Tiefe.

Eine Wandertour ins Kaisergebirge in Tirol hat für einen 66-Jährigen aus dem Land Salzburg am Dienstagnachmittag tödlich geendet. Der Wanderer war gemeinsam mit einem 74-jährigen Landsmann unterwegs und rutschte beim Abstieg am Wanderweg, der auf die Ellmauer Halt auf 2.344m führt, aus. Daraufhin stürzte er ungefähr 120 Meter über die Jägerwand ab. Er erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Über die Art der Verletzungen konnte die Sicherheitsdirektion Tirol am Mittwoch in der Früh noch keine genauen Angaben machen. Die Bergung des Toten erfolgte per Helikopter. Die beiden Salzburger waren eigentlich gut ausgerüstet und galten als geübte Bergsteiger.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten