Vergewaltiger Velden

Vergewaltigung in Velden

Schlinge um Sex-Täter zieht sich zu

Studentin wehrte sich Minuten vor Vergewaltigung bei Imbissbude gegen Sex-Phantom.

Ganz Kärnten jagt den brutalen Sex-Täter von Velden . Und die Schlinge um das Phantom zieht sich jetzt immer enger.

Denn die Polizei ist sicher: Es gibt nicht nur einen Zeugen, der den Vergewaltiger gesehen haben muss!

Gleich mehrere Gäste einer Imbissbude, die für die „White Nights“-Party beim Casino Velden aufgestellt war, müssen die unfassbaren Szenen mitbekommen haben: Vergangenen Samstag gegen 4.30 Uhr hatte das Opfer, eine 18-jährige Studentin, dort ihren Peiniger getroffen.

Imbiss-Gäste haben 
Sex-Phantom gesehen
Dort machte er sich an die junge Frau – sie trug einen schwarzen Rock und ein weißes Oberteil – heran, die ihm ihren Hotdog ins Gesicht drückte und davonlief. Jeder am Würstelstand muss den den Sex-Täter mit seinem Ketchup-verschmierten weißen Hemd gesehen haben.

Nur Minuten später packte der Täter die Studentin vor dem Casino, zog sie in eine kleine Seitenstraße in der Nähe des Imbisses und vergewaltigte sie zwischen geparkten Autos. Der Vergewaltiger soll etwa 45 Jahre alt sein. Er ist etwa 1,70 Meter groß, hat Fast-Glatze mit kurzen Haarstoppeln.

Hinweise an die Polizei: 059133-20-3333.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten