Schwere Krawalle bei Kurden-Demo in Wien

Polizisten attackiert

Schwere Krawalle bei Kurden-Demo in Wien

Beamte wurden mit Fußtritten und Faustschlägen attackiert - die WEGA musste ausrücken. 

Bei einer Kurden-Demo (Freiheit für Abdulah Öcalan)im Wien kam es am Samstag zu Ausschreitungen. Dabei wurden mehrere Polizisten attackiert – die WEGA musste ausrücken.

Der Demozug mit 550 Teilnehmern wurde zunächst von einer Gruppe türkischer Jugendlicher provoziert. Daraufhin versuchten mehrere Demoteilnehmer, zu der Gruppe vorzudringen. Die einschreitenden Polizisten wurden in Folge von Demonstranten beschimpft und mit Fußtritten und Faustschlägen massiv attackiert. Wegen der hohen Aggressionsbereitschaft musste auch die WEGA und die Polizeidiensthundeeinheit eingesetzt werden.

Wenig später kam es zu einer weiteren gefährlichen Situation, nachdem aus Wohnungsfenstern heraus die Demoteilnehmer provoziert wurden.  Eine weibliche Demonstrantin warf mehrere Steine in Richtung eines zivil gekleideten Polizeibeamten. Sie wurde wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt festgenommen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten