Skandal-Lehrerinnen droht Rauswurf

Kinder über Schienen gelotst

Skandal-Lehrerinnen droht Rauswurf

Jetzt werden ernsthafte Konsequenzen für vier Pädagoginnen überlegt.

Noch am Freitag waren die vier Lehrerinnen einer Volksschule in Neustift am Wald in Wien-Döbling in den Stadtschulrat zitiert worden. Ein von dem Quartett betreuter Ausflug zur Burg Kreuzenstein bei Korneuburg hatte – wie berichtet – Entsetzen ausgelöst.

„Spät dran“
Weil sie nach eigenen Angaben „spät dran waren“ und noch die Schnellbahn nach Wien erwischen wollten, lotsten die Betreuer (auch bis zu zehn Eltern sollen dabei gewesen sein) die Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren trotz geschlossenen Schrankens über die Gleise: Nur Sekunden später brauste ein Regionalzug, der nicht in der Station Leobersdorf hält, durch den Bahnhof. Nur durch Zufall gab es keine Todesopfer.

Eine Sprecherin des Stadtschulrats zu ÖSTERREICH: „Wir warten jetzt noch den endgültigen Polizeibericht ab. Aber es wird auf jeden Fall dienstrechtliche Konsequenzen geben.“ Von der Verwarnung bis zur Auflösung des Dienstverhältnisses sei alles möglich.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten