Millionen sahen das Spektakel

Das 
»SoFi« Protokoll

Millionen sahen das Spektakel

Das ganze Land feierte die schwarze Sonne.

Um Punkt 9.27 Uhr begann in Österreich das himmlischste Spektakel 2015: Die Sonnenfinsternis, liebevoll „SoFi“ getauft, zog von Ägypten bis ans Nordkap Millionen Menschen in ihren Bann. In Österreich verschwand die Sonne zu 67 %.

VIDEOS:

Wolken. Weiter nördlich war sogar totale Finsternis angesagt. Doch: Vielerorts waren Wolken der Spielverderber. London war im dichten Nebel, ebenso die Färöer-Inseln – dort gab es für Tausende Touristen nur kurze Sonnenfenster. Einige „SoFi“-Fans in Russland gingen auf Nummer sicher: Sie charterten Flüge, um über der Wolkendecke ungetrübte Sicht zu genießen. In Deutschland unterbrach Richter Carl Christian Deutsch einen Prozess gegen mutmaßliche Drogenhändler, um die Sonnenfinsternis ja nicht zu verpassen. Niemand nahm es ihm übel: Alle wollten „SoFi“ schauen.

Promis. Darunter natürlich auch diverse Prominente: Edel-Kicker David Alaba ließ das Trainieren sein. Bundespräsident Heinz Fischer mischte sich auf dem Wiener Heldenplatz unter das Volk. Jetzt heißt es wieder warten. Die nächste „SoFi“ kommt erst 2021 …

Diashow: Die Sonnenfinsternis in Bildern

Die partielle Sonnenfinsternis in München.

Die partielle Sonnenfinsternis in München.

Die partielle Sonnenfinsternis in München.

Die partielle Sonnenfinsternis in München.

An einem bewölkten Tag in Italien blickt ein Bub in die Wolken.

An einem bewölkten Tag in Italien blickt ein Bub in die Wolken.

Bild aus der Schweiz

Bild aus der Schweiz

Eine partielle Sonnenfinsternis in Bridgwater, England.

Eine partielle Sonnenfinsternis in Bridgwater, England.

Eine partielle Sonnenfinsternis in Bridgwater, England.

Eine partielle Sonnenfinsternis in Bridgwater, England.

Eine partielle Sonnenfinsternis in Bridgwater, England.

Eine partielle Sonnenfinsternis in Bridgwater, England.

Diashow: So sehen oe24-Leser die Sonnenfinsternis

9 Dinge, die Sie zur Sonnenfinsternis wissen müssen >>>

Auch Präsident Heinz Fischer schaute zu >>>



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten