Sprengstoff-Alarm in der Wiener City

400 g TNT

Sprengstoff-Alarm in der Wiener City

Ein Obdachloser prahlte in ­einer Tankstelle mit seinem Sprengstoff – Festnahme.

Eine Frau, die in einem Tankstellenshop arbeitet, alarmierte Freitagvormittag Polizisten der Bereitschaftseinheit am Morzinplatz im 1. Bezirk. Ein unbekannter Mann soll ihr gesagt haben, dass er Sprengstoff bei sich habe. Mithilfe ihrer Beschreibung konnten die Beamten den 54-jährigen Deutschen ausfindig machen. Tatsächlich waren 400 Gramm Sprengstoff im Besitz des Obdachlosen. Außerdem wurden eine scharfe militärische Patrone und ein Messer sichergestellt. Eine chemische Untersuchung bestätigte, dass es sich um TNT handelte. Der Block mit der chemischen Substanz Trinitrotoluol hätte aber wohl nicht einfach gezündet werden können, für eine Explosion hätte er weiterverarbeitet werden müssen. Mit Sprengstoff-Hunden der Diensthundeeinheit (PDHE) wurde auch die Umgebung abgesucht, wobei aber keine weiteren bedenklichen Substanzen gefunden wurden. Der 54-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass er den Sprengstoff von einem Truppenübungsplatz im Ausland mitgenommen habe.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten