Stalker drohte bei Graz mit Amoklauf

Festnahme

Stalker drohte bei Graz mit Amoklauf

33-Jähriger soll Radmuttern am Auto des neuen Partners der Ex gelockert haben.

Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung ist am Sonntag festgenommen worden, nachdem er einen Amoklauf angedroht hatte. Er steht außerdem in Verdacht, die Radmuttern am Auto des neuen Partners seiner Ex-Freundin gelockert zu haben.

Der 33-Jährige hatte seine ehemalige Lebensgefährtin seit der Trennung verfolgt und bedroht. Dazu bombardierte er sie mit SMS, diffamierte sie im sozialen Netzwerk Facebook, verfolgte sie zur Arbeitsstelle und drohte auch ihren Kindern. Außerdem steht der Mann im Verdacht, die Schrauben aller vier Räder am Fahrzeug des neuen Partners der Frau gelockert zu haben.

Als der Steirer schließlich zuerst seine Lebensgefährtin telefonisch mit dem Umbringen bedrohte und gegenüber Bekannten persönlich ankündigte, "dass alle untergehen werden", erstattete die ehemalige Lebensgefährtin Anzeige. Der Beschuldigte wurde in seinem Pkw in Seiersberg angehalten und festgenommen. Er ist teilgeständig und wurde nach den Einvernahmen wegen gefährlicher Drohung, beharrlicher Verfolgung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit in die Justizanstalt Graz Jakomini eingeliefert.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten