Hier kommt Flugzeug auf Grazer Hoteldach

Knapp Hausfassade passiert

Hier kommt Flugzeug auf Grazer Hoteldach

Unbekannte Gewichtsverteilung machte Nachjustieren nötig.

Nach dem reibungslosen Transport hat es Donnerstagfrüh beim Abladen des Flugzeugrumpfes auf das vorgesehene Zwischenlager hinter dem Hotel Novapark in Graz Verzögerungen gegeben: Ursprünglich avisierte 30 Minuten verlängerten sich auf eineinhalb Stunden. Schuld daran war die zuvor nicht genau bekannte Gewichtsverteilung.

© APA/ERWIN SCHERIAU

 

In zehn Meter Höhe gedreht

Beim Aufladen in Niederösterreich waren zwei Kräne verwendet worden, für das Abladen in Graz dagegen nur einer, weshalb die genaue Gewichtsverteilung nicht bekannt war. Um auf Nummer sicher zu gehen, schauten die Logistik-Experten genau, justierten noch etwas nach und kurz vor 8.45 Uhr hob der flügellose Rumpf schließlich von den Transportrollen ab. Der Kran hievte den "Flieger" unter gespannten Blicken von rund drei Dutzend Schaulustigen erst an, um ihn danach in einer Höhe von etwa zehn Metern um 90 Grad zu drehen.

© APA/ERWIN SCHERIAU

 

Knapp an Hausfassade vorbei gewendet

Bei dem Wendemanöver passierte der Rahmen, der für den Transport rund um die Maschine gebaut worden war, nur knapp die Fassade eines benachbarten Bürogebäudes. Zudem ragte der Rumpf nach der Drehung quer über die Augasse. Der Verkehr musste vorübergehend eingestellt werden.
 
© APA/ERWIN SCHERIAU
 
Kurz vor 9.00 Uhr setzte der Kran den Rumpf am Zwischenlager, einem Sportplatz hinter dem Hotel, auf. Noch am Donnerstag soll der Kran seinen Standort wechseln, damit er am Freitag den Rumpf zu den anderen Flugzeugteilen auf das Parkdeck des Hotels heben kann. Dort soll die Maschine in den kommenden rund vier Wochen zusammengebaut werden, um danach komplett auf das Dach des Hotels gehievt zu werden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten