Symbolbild

Suizid

Leichenfund bei Graz - Identität geklärt

Der Fund einer stark verwesten Leiche gab der Exekutive zunächst Rätsel auf. Nun ist die Identität der Frau geklärt.

Spaziergänger haben am Donnerstag im Grazer Naherholungsgebiet Leechwald eine weibliche Leiche entdeckt. Erste Untersuchungen ergaben, dass es sich dabei um eine seit Ende September aus der Psychiatrie des LKH Graz abgängige 35-jährige Frau handelte. Vermutlich dürfte ein Selbstmord vorliegen, hieß es von der steirischen Sicherheitsdirektion.

Suizid
Wie die Exekutive mitteilte, lag die Tote unter einem Strauch an einer im Sommer wegen des Blattbewuchses nicht einsehbaren Stelle. Als Todesursache könne Fremdverschulden ausgeschlossen werden, hieß es. Die bereits stark verweste Leiche wurde beschlagnahmt, eine Obduktion soll die näheren Todesumstände klären. Mit großer Wahrscheinlichkeit dürfte es sich um einen Suizid gehandelt haben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten