Mann schlug Frau und attackierte Polizei

Leibnitz

Mann schlug Frau und attackierte Polizei

Ein aufmerksamer Taxler hatte die Exekutive gerufen.

Ein Streit zwischen einem alkoholisierten Steirer und seiner Frau hat am Sonntag mit Körperverletzung und einer Attacke auf Polizeibeamte geendet. Der 39-jährige Mann ließ sich mit einem Taxi von seiner Zechtour nach Hause bringen, konnte aber nicht bezahlen. Als er ins Haus ging, kam seine Frau kurz darauf blutverschmiert zum Taxler, um den Fuhrlohn zu entrichten. Der Fahrer rief die Polizei, auf die der Gewalttäter ebenfalls losging. Er wurde festgenommen, so die Sicherheitsdirektion Steiermark am Montag.

Taxler rief Polizei
Gegen 22.00 Uhr hatte sich der 39-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz vom Taxi heimbringen lassen. Als er kein Geld mehr zum Bezahlen hatte, ging er in sein Haus. Kurze Zeit später kam seine Frau mit Blutspuren im Gesicht heraus und gab dem Lenker das Geld. Dann verschwand sie wieder hinein. Der Taxler rief daraufhin die Polizei, der aber zunächst nicht die Tür geöffnet wurde. Als die Beamten schließlich doch hineingelangten, bemerkten sie die massiven Gesichtsverletzungen der 36-Jährigen. Die Frau verweigerte jedoch die Aussage und wollte sich auch nicht ärztlich behandeln lassen.

Mann war stark alkoholisiert
Als die Polizisten den Mann befragen wollten, ging er plötzlich auf sie los und bedrohte sie mit dem Umbringen. Bevor sie ihm Handfesseln anlegen konnten, fügte der alkoholisierte Täter den Beamten Prellungen zu. Einem Polizisten brach er ein Stück des Schneidezahns ab. Ein Alko-Test ergab 1,16 Promille. Nach der Nacht in Verwahrungshaft soll der Verdächtige am Montag befragt werden. Auch das Opfer soll noch einmal zur Möglichkeit einer Anzeige geladen werden, so die Polizei.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten