Mit Kipper in Steinbruch gestürzt: tot

Bei Graz

Mit Kipper in Steinbruch gestürzt: tot

40-Jähriger fuhr zu knapp an Geländekante: 10 Meter über Hang gedonnert.

Der Lenker eines Muldenkippers ist am Donnerstag in einem Steinbruch nördlich von Graz ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der 40-Jährige mit dem voll beladenen Fahrzeug beim Zurückstoßen zehn Meter über einen Hang gestürzt.

Der Arbeiter aus dem Bezirk Voitsberg war gegen Mittag mit dem beladenen Muldenkipper in dem Steinbruch unterwegs. Dabei geriet er offenbar beim Abladen im Retourgang zu nahe an eine Geländekante: Das Gestein gab nach, das 40 Tonnen schwere Fahrzeug rutschte nach hinten ab, so ein Sprecher der Polizei. Der Muldenkipper überschlug sich und blieb auf dem Dach unter dem Abbruch liegen. Der 40-jährige Arbeiter wurde in der Fahrerkabine eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Ein Kollege entdeckte das abgestürzte Fahrzeug und verständigte die Einsatzkräfte. Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten