rettung

Im Fahrzeug

Steirer nach Unfall verbrannt

Der Lenker touchierte mit seinem PKW mehrmals eine Tunnelwand auf der A9. Dann kam er von der Fahrbahn ab und praööte gegen mehrere Bäume. Anschließend verbrannte er.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Brucker Schnellstraße (S35) ist ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Graz-Umgebung getötet worden. Der Lenker hatte zuvor auf der Pyhrnautobahn (A9) mehrmals eine Tunnelwand touchiert und kam aus unbekannter Ursache bei Deutschfeistritz von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen mehrere Bäume und verbrannte anschließend in seinem Fahrzeug.

Kurz nach 16.00 Uhr war der 56-Jährige mit seinem Pkw auf der A9 von Graz in Fahrtrichtung Bruck an der Mur unterwegs. Dabei touchierte er laut Zeugenaussagen mehrmals die Seitenwand des Gratkorntunnels.

Beim Knoten Deutschfeistritz lenkte er seinen Pkw auf die S35. Der Steirer kam daraufhin von der Fahrbahn ab und stürzte links in den Straßengraben, wo er mehrere Bäume umriss. Dennoch gelang es dem Mann kurz darauf seinen Pkw wieder auf die Fahrbahn zu manövrieren. Er stürzte jedoch erneut in den Straßengraben, wo das Fahrzeug auf den Rädern zum Stillstand kam. Plötzlich fing der Wagen Feuer und brannte völlig aus. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät. Ob er alkoholisiert war, konnte die Polizei vorerst nicht bestätigen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten