Zwei Schwerverletzte bei Böller-Explosionen

Steiermark

Zwei Schwerverletzte bei Böller-Explosionen

Knaller explodierte in der Hand eines 19-Jährigen.

Zwei Steirer wurden durch Osterböller am Samstagnachmittag verletzt, teilte das Landespolizeikommando Steiermark in einer Aussendung mit.

In Pöllau (Bezirk Murau) wollte ein 56-Jähriger drei selbsterzeugte Osterböller zünden. Nachdem der erste Böller nicht zündete, wollte der Mann nachsehen - plötzlich detonierte der Knallkörper vor seinem Gesicht. Der Mann wurde im Bereich des Auges verletzt und in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

In Steinreib (Bezirk Deutschlandsberg) hantierte ein 19-Jähriger mit alten Silvester-Krachern. Der Böller explodierte noch in der rechten Hand des jungen Mannes, der dabei schwere Brandverletzungen an beiden Händen, im Gesicht und an der Brust erlitt. Der 19-Jährige wurde ins LKH Graz gebracht.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten