Das sagte Armin Wolf zu Sobotka in der "ZIB 2"

"Langsam werde ich dann ein bisschen nervös"

Test-Chaos: Darf Wolf heute nicht moderieren?

Artikel teilen

Gibt es heute Abend eine ZiB2 ohne den ORF-Star-Anchor Armin Wolf.

 "Langsam werde ich dann ein bisschen nervös", twitterte ORF-Moderator Armin Wolf am Montagvormittag. Er habe gestern einen PCR-Gurgeltest abgegeben und nach wie vor kein Ergebnis erhalten. Wolf schreibt, dass er den "NÖ gurgelt"-Test gegen 14 Uhr im Waldviertel abgegeben habe. "Heute um 14.00 würde ich ihn brauchen, um ins Büro zu kommen", so Armin Wolf.

"Dann halt Home Office ...", rät ihm eine Userin. "Als Moderator eher schwierig", antwortet der Moderator mit einem Augenzwinkern.  

 

 

In Niederösterreich gibt es  "NÖ gurgelt"-Abgabeboxen in Sparmärkten und McDonalds-Restaurants abgegeben werden. Diese werden zwei Mal täglich abgeholt und ins  Labor nach Salzburg gebracht. Normalerweise dauert die Auswertung 24 Stunden oder kürzer. Die Kapazität im PCR-Testlabor steigt und fällt mit der Positivrate. Derzeit ist die Infektionslage sehr hoch. Am Montag gab es etwa 25.610 Neuinfektionen in ganz Österreich.

Inzwischen hat Armin Wolf sein Ergebnis

"Test-Ergebnis ist da. Exakt 22 Stunden seit der Abgabe", schreibt er auf Twitter.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo