Staplerunfall  war Notfall

Wende nach Obduktion

54-Jähriger tot - Staplerunfall war Notfall

Teilen

Der Mitarbeiter einer Firma in Schwaz soll mit dem Oberkörper zwischen seinem Gabelstapler und einem Metallregal eingeklemmt. Die Obduktion ergab dann etwas ganz anderes.

Tirol. Todes-Drama am späten Mittwochabend  in einem Betrieb im Tiroler Schwaz: Zunächst hieß es, dass ein 54-Jährige bei Arbeiten mit dem Stapler zwischen einem Arbeitsfahrzeug und einem Metallregal eingeklemmt.

Anwesende Kollegen - die den augenscheinlichen Arbeitsunfall selbst aber nicht mitbekamen - begannen, als sei das Opfer entdeckten, sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen und setzten die Rettungskette in Gang, der Mann verstarb jedoch noch auf der Unfallstelle.

Wie die  betroffene Firma Tyrolit am Abend bekanntgab, hat es sich im Fall des am Mittwochabend tot aufgefundenen 54-jährigen Mitarbeiters um einen medizinischen Notfall aufgrund einer gesundheitlichen Ursache gehandelt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo