Aufstand im Asylheim: Essen schmeckte nicht

Tirol

Aufstand im Asylheim: Essen schmeckte nicht

Artikel teilen

Es wurde keine Person angezeigt, die Asylwerber beruhigten sich wieder.

Zu einem Großaufgebot der Polizei kam es in der Nacht auf Mittwoch im Asylquartier im Paschbergweg. Insgesamt 60 der rund 300 Asylwerber waren an der Rauferei beteiligt, weil ein Protest wegen der Zustände im Heim und des Essens ausartete.

Nachlesen: So wird Flüchtlingen Angst vor Krampus genommen

„Kurz vor 22 Uhr kam die Mitteilung, dass in der Unterkunft eine Massenschlägerei in Gang ist, an der viele Asylwerber beteiligt sind“, sagt Hubert Rimmel von der Polizei. 21 Streifen rückten an, um der Lage Herr zu werden. Es wurde keine Person verletzt, „die Emotionen gingen hoch, aufgrund der Umstände, die sie schon lange bemängelten“, heißt es von der Polizei weiter.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo