Liebespaar fiel bei Sex in Baugrube

Innsbruck

Liebespaar fiel bei Sex in Baugrube

Sie lehnten sich an ein Gerüst: Nach Absturz Knochenbrüche.

Safer-Sex sieht anders aus: Ein frisch verliebtes Paar landete nach einer innigen Umarmung mit Knochenbrüchen in der Uni-Klinik Innsbruck. Denn als sie einander ein entscheidendes Stück näherkamen, verloren beide den Boden unter den Füßen.
Flirt. Die Vorgeschichte: Samstag lud Koch Christian (44) seinen neuen Schwarm, die Sekretärin Tanja (27), zu einem Lokalbummel ein. Und in der Hauptstadt Tirols gibt es viele Szene-Treffs. Also wurde die Nacht feucht und lang.

Killekille
Im Morgengrauen schlug der im Braten erfahrene Küchenchef dann noch sein Stammlokal "Testarossa" vor. Die Cocktails dort machen nicht müde, aber neugierig aufs Bett. Aus der Box dröhnt die EAV: "Bussi, Bussi, Killekille, nimmt eh die Pille." Tanja und Christian beschlossen, gemeinsam aufzuwachen.

Hormone
Zu Fuß wankte das Paar zur Wohnung des Kochs. Doch unterwegs zeigte sich, was passieren kann, wenn der Geist willig ist und das Fleisch schwach: Bei einer Baustelle kamen die Verliebten spontan zur Sache – und lehnten sich dabei an einen Gerüstzaun an. Doch der brach ein. Folge: In einem schönen Moment stürzte das Paar fünf Meter tief auf harten Beton ab.

Frakturen
Ein pikanter Einsatz für Feuerwehr und Rettung. Die Lustopfer wurden in die Klinik Innsbruck gebracht. "Die Frau erlitt einen Armbruch, der Mann eine Fersenbein-Fraktur", berichtet Spitalsprecher Johannes Schwamberger: "Beide müssen noch operiert werden." Am Unfallort ermittelt die Polizei, ob das Gerüst ordnungsgemäß abgesichert war.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten