Mord-Alarm in Innsbruck: Mann erstochen

Tirol

Mord-Alarm in Innsbruck: Mann erstochen

Artikel teilen

Eine Person wurde in einer Wiltener Wohnung tot aufgefunden.

Im Innsbrucker Stadtteil Wilten dürfte es Mittwochfrüh zu einem Gewaltverbrechen gekommen sein. Gegen 8.00 Uhr sei ein Notruf bei der Polizei eingelangt, sagte LKA-Leiter Walter Pupp. Als die Beamten bei der Wohnung eintrafen, fanden sie einen Toten vor. Zudem hielten sich ein weiterer Mann und zwei Frauen dort auf.
© APA/LIEBL DANIEL | ZEITUNGSFOTO.AT
Mord-Alarm in Innsbruck: Mann erstochen
 

Drei Festnahmen

"Wir gehen derzeit von einem Gewaltverbrechen aus, weshalb die drei weiteren Personen, die sich in der Wohnung befanden, festgenommen wurden", berichtete Pupp. Alle beteiligten Personen dürften laut dem LKA-Leiter aus dem Raum Indien bzw. Pakistan stammen. Nähere Informationen lagen zunächst nicht vor.
© APA/LIEBL DANIEL | ZEITUNGSFOTO.AT
Mord-Alarm in Innsbruck: Mann erstochen
 
Bei der Tatwaffe dürfte es sich um ein Messer handeln, teilte die Polizei mit. Dem Mann wurden damit derart schwere Verletzungen zugefügt, dass er noch in der Wohnung verstarb. Er wurde leblos am Boden aufgefunden. Die Identität des Opfers war vorerst nicht geklärt. Das Landeskriminalamt übernahm die Tatortarbeit sowie die weiteren Ermittlungen, hieß es.
 
Karte: Hier kam es zum Gewaltverbrechen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo