bus

Schock bei Ischgl

Reifenplatzer bei Bus verletzt 2 Mädchen

Artikel teilen

Die beiden Businsassen wurden durch geschossartige Reifenteile verletzt.

Bei einem kuriosen Unfall nach einem Reifenplatzer bei einem Linienbus sind am Samstag im Tiroler Paznauntal zwei Mädchen in dem Fahrzeug schwer verletzt worden. Teile des Reifen wurden durch den Radkasten in das Fahrzeug geschleudert. Eine Zwölfjährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Die beiden Kinder im Alter von sieben und zwölf Jahren warden mit dem Bus von Galtür talauswärts unterwegs, als auf der Freilandstraße im Weiler Piel bei Ischgl plötzlich der links innen liegende Zwillingsreifen explodierte. Teile des Stahlgürtels durchschlugen den darüber liegenden Radkasten aus Kunststoff. Die darüber sitzenden Mädchen aus dem Bezirk Landeck wurden von den geschossartigen Reifenteilen getroffen.

Die beiden Verletzten wurden von der Rettung zum Sprengelarzt nach Galtür gebracht. Die Zwölfjährige musste von dort zur Weiterbehandlung in das Krankenhaus Zams eingeliefert werden.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo