polizei-alkomat

Drei Verletzte

Unfalllenker in Tirol hatte 2,74 Promille

Mit drei Verletzten hat am Montagabend in Telfs im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land ein Verkehrsunfall geendet.

Beim Unglückslenker stellte die Polizei beim Vortest 2,74 Promille Alkohol fest, den eigentlichen Alkotest verweigerte der 38-Jährige. Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Der Arbeiter hatte einen Pkw übersehen, der von einem 70-Jährigen gelenkt wurde. Der Pensionist wollte in eine Hauseinfahrt einbiegen. Beide Lenker und die im Auto des Pensionisten mitfahrende 60-jährige Ehefrau mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. An den am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten