Wanderin stürzte 100 Meter in den Tod

Stubaital

Wanderin stürzte 100 Meter in den Tod

Für die Urlauberin, die vor den Augen ihrer Begleiter stürzte, kam jede Hilfe zu spät.

Eine Urlauberin ist am Montag beim Wandern in den Stubaier Alpen vor den Augen ihrer Begleiter in den Tod gestürzt. Nach ersten Informationen der Polizei passierte das Unglück auf dem Weg von der Starkenburger Hütte zur Franz-Senn-Hütte im Bereich der Roten Wand. Für die Urlauberin kam jede Hilfe zu spät.

Die Frau, die in einer Gruppe unterwegs war, dürfte ersten Informationen zufolge gestolpert und über rund 100 Meter abgestürzt sein. Die Erhebungen der Alpinpolizei waren vorerst noch nicht abgeschlossen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten