7-fach mutter

Horror-Unfall

Trauer um 7-fache Mutter

Vater ist jetzt mit sechs Kindern alleine.

Peter L. aus Gallzein (Bezirk Schwaz) verlor bei dem schrecklichen Unglück seine Frau und seine Tochter Alina, 12 (ÖSTERREICH berichtete). Mit einem Schlag wurde der Fabrikarbeiter alleinerziehender Vater – von sechs Kindern. Nun steht er mit Markus, Jennifer, Robin, Melissa, Marita und Lissy alleine da.

Seine Ehefrau Waltraud L. (44) und die jüngste Tochter Alina (12) waren am Sonntag auf der Inntalautobahn bei der Kontrollstelle Radfeld ungebremst in einen stehenden Sattelschlepper gekracht.

Familienvater fuhr an Wrack mit Toten vorbei
Die Mutter und ihre Tochter waren gerade in ein Schwimmbad in der Nachbargemeinde unterwegs, als das Unglück geschah. Tragischer Zufall: Familienvater Peter L. kam kurze Zeit später selbst an der Unfallstelle vorbei. Er stoppte, versuchte zu helfen, sah seine Lieben schwerst verletzt in dem Wrack liegen. Doch für die Schülerin und ihre Mutter kam jede Hilfe zu spät, sie verstarben noch an der Unfallstelle.

Auch der Bürgermeister der kleinen Tiroler Gemeinde (600 Einwohner) fuhr am Unfallort vorbei. Josef Brunner geschockt zu ÖSTERREICH: „Ich habe das Kennzeichen des Wagens erkannt, wollte aber einfach nicht wahrhaben, dass es sich um Angehörige der Familie handelt.“

Die Großfamilie aus dem Bezirk Schwaz gehört den Zeugen Jehovas an: „Peter ist mit den Nerven am Ende, wir unterstützen ihn, wo wir nur können“, sagt Hans-Jörg Knabl, Koordinator der Zeugen Jehovas in Schwaz. Mutter und Tochter sollen eingeäschert werden, die Beisetzung findet am 14. März in Sankt Margarethen statt.

Die Gemeinde Gallzein hat ein Spendenkonto für die Großfamilie eingerichtet: Raika Buch, Kontonummer: 57596, BLZ: 36272.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten