Unklare Anzeige: AUA-Maschine dreht um

Flugzeug wird untersucht

Unklare Anzeige: AUA-Maschine dreht um

Flieger musste auf dem Weg nach Rom umdrehen und in Schwechat landen.

Ein Flugzeug der Austrian Airlines (AUA) ist am Mittwochnachmittag auf dem Weg von Wien nach Rom umgedreht und außerplanmäßig wieder in Schwechat gelandet. Der Grund war eine "unklare Anzeige über den Zustand eines der beiden Triebwerke", wie Unternehmenssprecher Michael Braun am Donnerstag sagte. Es wurde eine Ersatzmaschine organisiert. Verspätungen von mehr als 3,5 Stunden sowohl für den Hin- als auch einen Rückflug aus Rom waren die Folge.

Der Flieger war um 17.30 Uhr gestartet und um 18.06 Uhr wieder zurück. "Die Systeme sind doppelt oder gar dreifach abgesichert. Wegen einer unklaren Anzeige entschloss sich der Pilot zum Umdrehen. Für die Passagiere bestand keine Gefahr", betonte Braun. Die Maschine wird nun in der Werft geprüft.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten