090906_pistole

Nächtlicher Streit

Bursch schoss mit Gaspistole um sich

Nach einem Streit zwischen zwei jungen Männern in Vorarlberg drehte einer der beiden durch, und zückte eine Gaspistole.

Ein 16-jähriger Bursche ist in der Nacht auf Dienstag bei einem handgreiflichen Streit in Lustenau durch einen Schuss aus einer Gaspistole im Gesicht verletzt worden. Gegen 2 Uhr früh entstand im Freien eine Auseinandersetzung zwischen einem 18-jährigen und einem 24-jährigen Mann, die beide mit Freunden unterwegs waren. Dabei hat einer der Männer eine geladene Gaspistole aus dem Hosenbund gezogen und mindestens einen Schuss abgegeben haben.

Verletzungen
Dadurch erlitt ein 16-jähriger Begleiter des Älteren Kontrahenten eine Platzwunde neben dem Auge. Der Verdächtige soll dann seinem Gegenüber die Gaspistole auf den Kopf geschlagen und ihn so ebenfalls leicht verletzt haben. Der mutmaßliche Täter wurde im Zuge einer Fahndung eine Stunde später stgenommen. Dort habe man auch die Waffe sichergestellt.

Widerstand
Bei der Einvernahme widersetzte sich der Mann den Beamten, er musste in eine Arrestzelle gebracht werden. Der Mann wurde auf freiem Fuß wegen Körperverletzung, gefährlicher Drohung, Widerstand gegen die Staatsgewalt, Vergehen nach dem Waffengesetz und Ordnungsstörung angezeigt. Die Hintergründe für die Auseinandersetzung blieben vorerst unklar, die Beteiligten seien jedenfalls alkoholisiert gewesen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten