Walde_2006_10_10

Halbe Million wert

Walde-Gemälde in Innsbruck wieder aufgetaucht

Teilen

Das in Innsbruck gestohlene Alfons-Walde-Gemälde ist wieder aufgetaucht.

Das auf 500.000 Euro geschätzte Bild "Aufstieg der Skifahrer" wurde nach Polizeiangaben von einem Unbekannten einem Innsbrucker Antiquitätenhändler übergeben. Das Bild ist derzeit im Gewahrsam der Polizei und wird auf Schäden untersucht. Die Täterschaft ist unbekannt, es gibt noch keine Tatverdächtigen.

Alarmgesicherte Lagerhalle
Das Gemälde war aus einer alarmgesicherten Lagerhalle in Innsbruck entwendet worden. Die unbekannten Kunstdiebe hatten in der Nacht auf Sonntag ein vergittertes Fenster einer Lagerfirma aufgebrochen. Danach drangen sie in den alarmgesicherten Raum ein und stahlen das 49 mal 78 Zentimeter große Ölgemälde von Walde (1891 bis 1958). Ein anderes Werk von Oskar Mulley wurde zum Abtransport bereitgestellt.

Halbe Million wert
Bei "Aufstieg der Skifahrer" handelt es sich um ein Ölgemälde auf Malkartin, 49 x 78 Zentimeter groß, links unten signiert. Das Bild hat einen Schätzpreis von 500.000 Euro. Für Hinweise ist eine Belohnung in Aussicht gestellt.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo