wanderer

Abgestürzt

Wanderer von Felsbrocken getroffen

Gämsen lösten im Pongau einen Steinschlag aus. In Tirol stürzte ein Deutscher ab.

Ein 59-jähriger Wanderer aus Linz ist am Dienstag am Hochkesselkopf im Gemeindegebiet von Filzmoos (Pomgau) von mehreren Felsbrocken getroffen und einige Meter in die Tiefe gerissen.

Der Oberösterreicher befand sich mit seinem Sohn kurz vor dem Einstieg zur Südwestverschneidung, als durch Gämse der Steinschlag ausgelöst wurde. Der Linzer wurde vom Hubschrauber geborgen und in das Krankenhaus Schladming gebracht., meldete die Polizei.

Deutscher stürzt 25 Meter ab
Bei einer Wanderung in Füssen in Tirol ist ein 66-jähriger Deutscher 25 Meter über felsiges Gelände abgestürzt. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus Murnau geflogen.

Der Mann hatte eine Wanderung von Füssen auf den Säuling unternommen und den Abstieg über das Säulinghaus nach Pflach gewählt. Nach den letzten Seilversicherungen stolperte er und stürzte ab. Nachkommende Wanderer leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten