Drei tödliche 
Unfälle an einem Vormittag

Weinviertel

Drei tödliche 
Unfälle an einem Vormittag

W. Mayerhofer war nicht angegurtet und sofort tot.

Trauer im Kreuzstettener Ortsteil Streifing bei Mistelbach. Mittwoch um 9 Uhr konnte der Notarzt nur noch den Tod von Wolfgang Mayerhofer (47) feststellen. Er war mit dem Wagen von der Straße geflogen und gegen einen Baum gekracht.

Rasche Hilfe
"Wir wussten, Wolfgang ist eingeklemmt, und waren so rasch als möglich mit Bergescheren am Unfallort", weiß ein Floriani. Jedoch vergebens.

Vereiste Straße
Gefrierender Nebel hatte die Fahrbahn vereist. Mayerhofers Auto geriet ins Schleudern und donnerte mit dem Dach gegen einen Baum auf der Böschung. Der Mann war nicht angeschnallt und erlitt einen tödlichen Genickbruch.

Auf dem Hauptplatz der Bezirksstadt Korneuburg wurde Mittwochvormittag ein Fußgänger von einem Auto gerammt und schwer verletzt. Bevor es ins Wiener Lorenz-Böhler-Unfallkrankenhaus geflogen werden konnte, musste das Unfallopfer vom alarmierten Notarzt wiederbelebt werden. Die Unfallursache ist noch unbekannt.

Hupen und Bremsen konnten den tödlichen Crash im Bezirk Hollabrunn nicht verhindern. Der Senior (76) war mit dem Fahrrad direkt vor den tonnenschweren Bus geradelt. Ermittler stellten fest, dass der Pensionist auf seinem Drahtesel die B 49 queren wollte, ohne auf die Stopptafel und den Querverkehr zu achten – er starb am Unfallort.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten