Diese Woche kommt der Schnee zurück

Wetter

Diese Woche kommt der Schnee zurück

Temperatursturz: Ab Donnerstag wird es deutlich kälter.

Wenig Grund zur Freude macht das Wetter in dieser Woche. Ab Donnerstag lohnt sich sogar winterfeste Kleidung -es kühlt kräftig ab und die Schneefallgrenze sinkt auf bis zu 700 Meter herab - im Westen schneit es bis in die Täler. Die Temperaturen sinken auf 3 (!) bis maximal 16 Grad.



Dienstag
Am Dienstag gibt es zeitweise Sonnenschein. Man muss aber im gesamten Land mit Regenschauern und vereinzelten Gewittern rechnen, der Süden ist hier wetterbegünstigt. An der Alpen-Nordseite schneit es teilweise auf 1.500 bis 1.900 Meter herab. Nach Temperaturen von sieben bis 13 Grad in der Früh klettert das Thermometer auf 15 bis 21 Grad.

Mittwoch
Entlang der Alpennordseite ziehen am Mittwoch rasch dichte Wolken auf und die Regenschauer setzen erneut ein. Überall sonst zeigt sich die Sonne zunächst noch öfter, besonders im Osten und Südosten sind dann am Nachmittag jedoch auch einzelne Schauer möglich. Kühle 5 bis 11 Grad betragen die Frühtemperaturen, während des Tages werden aber noch einmal 15 bis 21 Grad erreicht.

Abkühlung am Donnerstag
Die dichten Wolken überwiegen am Donnerstag weiterhin an der Alpennordseite und es gehen teils kräftige Regenschauer nieder. Die Schneefallgrenze sinkt dabei deutlich auf rund 1.000 Meter Seehöhe. Weitgehend trocken und freundlich bleibt es im Süden. Der Wind weht generell mäßig bis lebhaft aus Nordwest. Nach Frühtemperaturen von 6 bis 11 Grad sind Tageshöchsttemperaturen von 13 bis 18 Grad zu erwarten, wobei es am Nachmittag von Westen her spürbar kälter wird.

Schnee bis in die Täler
Am Freitag präsentiert sich die Alpennordseite oft dicht bewölkt und weitere Regenschauer sind häufig. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 700 und 1.300 Metern Seehöhe. Weiter im Osten und Süden ziehen besonders während der ersten Tageshälfte dichte Wolken durch und zeitweise regnet es. Im Tagesverlauf bessert sich das Wetter hier jedoch zusehends. Der Wind weht mäßig aus West bis Nordost. Die Frühwerte sinken weiter: Nur noch 3 bis 10 Grad, als Tageshöchstwerte sind nur noch 9 bis 15 Grad zu erwarten.

Auch am Wochenende sieht es nicht viel besser aus. Am Samstag werden bei zeitweisem Sonnenschein maximal 8 bis 16 Grad erwartet, am Sonntag viel Regen und maximal 6 bis 15 Grad.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten