Gewitterzelle zog über Österreich

Unwetter

Gewitterzelle zog über Österreich

Regenschauer und eine Gewitterfront zogen am Mittwoch über Österreich hinweg. Im Wiener Becken bildeten sich Superzellen.

In den Gebieten südlich von Wien und im Semmering-Bereich gingen am Mittwoch Gewitter, Hagel und Sturmböen nieder. Im Stadtgebiet von Wien gab es Regenmengen von bis zu 15 Litern, in den Bezirken Mödling und Baden sogar 40 Litern. Sogar einige Superzellen bildeten sich - die größten und gefährlichsten Gewitterwolken.

Diashow: Gewitter-Superzellen über Wiener Becken

Gewitter-Superzellen über Wiener Becken

×

    In Wien blieben die Unwetter vergleichsweise harmlos.

    Video: Regenschauer erreicht Wien

    Auf der nächsten Seite der Live-Ticker zum Nachlesen!

    18.57 Uhr: Auch für Donnerstag bleibt die Unwetter-Warnung vorerst aufrecht:

    © oe24
    Gewitterzelle zog über Österreich
    × Gewitterzelle zog über Österreich

    18.19 Uhr: Der Himmel über Wien ist weiterhin bewölkt. Man könnte vermuten die schlimmsten Unwetter sind überstanden. Doch oftmals trügt der Schein.

    17.00 Uhr: Vorhersagefilm des Regenradars für heute Abend:

    © oe24
    Regenradar
    × Regenradar

    16.20 Uhr: Schwergewitter-Warnung für Wien-Umgebung
    Auch für den Bezirk Wien-Umgebung ist eine Gewitterwarnung ausgegeben worden. Hier ist mit Starkregen, Sturm und Hagel zu rechnen.

    15.53 Uhr: Gewitterzelle südlich von Wien 
    Südlich von Wien zieht derzeit eine Gewitterzelle von Himberg in Richtung Osten. Das aktuelle Regenradar:


    (Mit einem Klick auf die Grafik gelangen Sie zur interaktiven Version)

    15.30 Uhr: Hagel-Warnung in Niederösterreich
    In den Bezirken Baden, Mödling, Bruck an der Leitha und Gänserndorf gilt derzeit eine Hagel-Warnung der ZAMG. Örtlich sind in diesen Bezirken auch bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter möglich.

    15:18 Uhr: Regenzelle direkt über Wien:
    Eine Regenzelle hat sich direkt über Wien, den Wienerwald und den südlichen Stadtrand gelegt. Örtlich schüttet es wie aus Kübeln. Verkehrsbehinderungen wurden vorerst noch nicht gemeldet.

    © wetter.at
    Gewitterzelle zog über Österreich
    × Gewitterzelle zog über Österreich

    14:55 Uhr: Jetzt kühlt es ordentlich ab:
    In Westösterreich geht ohne Jacke jetzt schon nichts mehr. Kältester Ort ist Lech mit 10,5 Grad. Aber auch im Tal, in Reutte hat es nur mehr 12,5 Grad. In Innsbruck und Salzburg regnet es bei 17 Grad. Auch im Osten sinkt die Temperatur in den nächsten Stunden um rund 10 Grad ab.

    14.33 Uhr: Der Regen hat Wien erreicht:
    Auch in Wien hat vor ein paar Minuten Regen eingesetzt. Aus Westen verdunkelt sich der Himmel, nur mehr in den östlichen Stadtteilen kommt zaghaft die Sonne durch.
    In den nächsten Stunden ist mit Regenmengen von etwa 15 Litern zu rechnen, örtlich auch mehr. Straßen können dadurch leicht überflutet werden. Bis 23 Uhr werden außerdem Gewitter niedergehen.

    © oe24.at/Frick
    Gewitterzelle zog über Österreich
    × Gewitterzelle zog über Österreich

    14:15 Uhr: Wetterwarnung für den Raum Mödling - Baden:
    Südlich von Wien muss auf einer Linie von Mödling bis Baden in den nächsten Stunden mit großen Regenmengen gerechnet werden. Örtlich gießt es 40 Liter pro Quadratmeter. Dazu sind Gewitter, Hagel und Sturmböen möglich.

    (Unwetter-Warnungen für Ihren Bezirk erhalten Sie mit einem Klick auf die Karte)

    14:08 Uhr: Regenschauer erreichen den Osten:
    In Teilen Ostösterreichs gehen bereits die ersten Regenschauer nieder. Im Wienerwald fallen bereits an die drei Liter Regen. Durchwegs trocken ist es derzeit nur mehr im Süden und im Burgenland.

    (Klicken Sie auf die Karte für die interaktive Version des Regen-Radars)

    13:23 Uhr: Erste Gewitterwolken erreichen Wien:
    Aus Südwesten erreichen derzeit die ersten Ausläufer der Unwetter-Front die Bundeshauptstadt. In den nächsten Stunden gehen auch in Wien Regenschauer nieder, teilweise sind auch kräftige Gewitter möglich.

    © bergfex.at
    Gewitterzelle zog über Österreich
    × Gewitterzelle zog über Österreich

    (c) www.bergfex.at: Blick vom A1-Turm, vorbei am Hauptbahnhof

    12:48 Uhr: Die letzten Gewitter vor der Hitzewelle:
    Nach dem Durchzug der Gewitter am Mittwoch, steht uns ab Donnerstag Badewetter ins Haus. Am Freitag wird es örtlich richtig heiß mit 35 Grad. Am Samstag ziehen wieder Gewitter auf, am Sonntag gibt's wieder Hitze.

    12:24 Uhr: Regen in Wien erst um 16 Uhr!
    Unwetter-Update: Der Regen wird Wien doch erst um 16 Uhr und nicht schon zur Mittagszeit erreichen. Etwa 15 Liter pro Quadratmeter werden erwartet. Bis Donnerstagfrüh um 4 Uhr ist mit Schauern zu rechnen.

    (Unwetter-Warnungen aus Ihrem Bezirk erhalten Sie mit einem Klick auf die Karte)

    11:45 Uhr: Hier regnet es bereits:
    Von Bayern ziehen in den nächsten Stunden Regenschauer nach Österreich herein. Derzeit befindet sich die Front über Vorarlberg, dem Tiroler Oberland, dem Innviertel und weiten Teilen Salzburgs. Noch gänzlich trocken ist es in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland. Hier werden die Regenschauer etwa ab 13 Uhr eintreffen.

    (Klicken Sie auf die Karte und verfolgen sie das interaktive Regen-Radar)

    11:14 Uhr: Österreich-Wetter ist zweigeteilt:
    Noch halten sich die Regenschauer und Gewitter im Westen, im Osten und Süden scheint nach wie vor die Sonne:

    • Bregenz: Regen, 15 Grad
    • Innsbruck: Regen, 15 Grad
    • Salzburg: Bedeckt, 18 Grad
    • Linz: Stark bewölkt, 19 Grad
    • Klagenfurt: Wolkenlos, 17 Grad
    • St. Pölten: Wolkenlos, 19 Grad
    • Wien: Heiter, 20 Grad
    • Graz: Wolkenlos, 20 Grad
    • Eisenstadt: Wolkenlos, 21 Grad

    10:41 Uhr: Gewitterwolken haben Tirol schon erreicht:
    Auf einer Linie von Bregenz bis nach Linz ist der Himmel bereits wolkenverhangen. In Vorarlberg, Teilen Tirols und im Süden Salzburgs regnet es bereits. Auch im Innviertel und dem Oberösterreichischen Flachland hat es zugezogen. Diese Front erreicht bis in die Mittagsstunden auch den Osten und Wien.

    © bergfex.at
    Gewitterzelle zog über Österreich
    × Gewitterzelle zog über Österreich

    (c) www.bergfex.at: Gewitterwolken ziehen über Innsbruck

    10:25 Uhr: So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

    Wien:
    Bis über Mittag scheint zumindest zeitweise die Sonne. Von Nordwesten her verdichten sich jedoch allmählich die Wolken und schließlich setzen Regenschauer ein, die durchaus mit Gewittern einhergehen können. Zunächst ist es schwach windig, am Nachmittag werden einige Windböen erwartet, schließlich setzt sich mäßiger West-Nordwestwind durch. Frühtemperaturen um 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 25 Grad, mit den Schauern kühlt es jedoch kräftig ab.

    Niederösterreich:
    Zunächst scheint noch öfter die Sonne, vor allem im Wiener Becken und im Weinviertel. Im Tagesverlauf verdichten sich jedoch von Nordwesten her die Wolken und teils gewittrige Regenschauer setzen ein. In den durch Sonneneinstrahlung stärker überhitzten Gebieten im Wiener Becken und im Bereich von Semmering - Wechsel können auch recht kräftige Gewitterzellen entstehen. Der zuvor schwache Wind wird im Zuge der Störungszone von böigem, unterschiedlich starkem West-Nordwestwind abgelöst. Frühtemperaturen 10 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 19 bis 26 Grad, zum am Abend hin wiederum merklich kälter.

    Burgenland:
    Bis zum frühen Nachmittag scheint noch großteils die Sonne. Dann verdichten sich jedoch die Wolken von Nordwesten her und immer häufiger kommt es zu Regenschauern und teils kräftigen Gewittern. Der Wind weht zunächst schwach aus Südost, mit Störungsdurchzug vorübergehend auflebend aus West bis Nord. Frühtemperaturen 11 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 24 bis 27 Grad, mit den Schauern kühlt es jedoch kräftig ab.

    Oberösterreich:
    Am Mittwoch ziehen schon sehr bald immer mehr dichte Wolken auf und bringen zahlreiche Regenschauer, welche vor allem im Gebirge am Nachmittag recht kräftig ausfallen. Blitz und Donner können dann nicht ausgeschlossen werden. Zusätzlich frischt mäßiger bis lebhafter West- bis Nordwestwind auf und bringt kühlere Luft. In den Abendstunden lockert es jedoch im Innviertel allmählich wieder auf. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 17 und 23 Grad.

    Salzburg:
    Am Mittwoch ziehen nach nur noch wenig Sonnenschein zu Beginn schon sehr bald dichte Wolken auf und es breiten sich mit auflebendem West- bis Nordwestwind zahlreiche, teils kräftige Regenschauer aus. Vor allem im Süden des Landes sind zudem einige Gewitter dabei. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 5 und 13 Grad, die Höchstwerte zwischen 16 und 21 Grad. Am Nachmittag fließt kühlere Luft ein.

    Steiermark:
    Der Mittwoch startet noch verbreitet sonnig, ehe eine Störungszone von Nordwesten her recht rasch die Steiermark erfasst. Bereits um die Mittagszeit ist in der nördlichen Obersteiermark mit ersten Regenschauern und Gewittern zu rechnen. Diese breiten sich im Laufe des Nachmittages immer weiter nach Südosten hin aus. Bis zum Abend sonnig und trocken bleiben kann es etwa im Raum Bad Radkersburg. Mit den teils kräftigen Gewittern kommt böiger Nordwestwind auf. In der Früh 9 bis 14 Grad, die Maxima bewegen sich zwischen 22 und 26 Grad.

    Kärnten:
    Von Südwesten ziehen einige hohe Wolken über Kärnten hinweg, welche die Sonne immer wieder verdecken können. Während entlang der Grenze zu Osttirol und Salzburg bereits zu Mittag erste Gewitter und Regenschauer möglich sind, bleibt es in den übrigen Landesteilen mit föhnigem Südwestwind meist noch bis zum Abend hin trocken, ehe eine schwache Kaltfront verbreitet gewittrige Regenschauer bringt. Frühtemperaturen 8 bis 13 Grad, Maxima 21 bis 26 Grad.

    Tirol:
    Eine Kaltfront sorgt für einen unbeständigen Tag. Im Oberland ist es von Beginn an stark bewölkt und bald breiten sich Regenschauer von Westen her aus. Richtung Unterland zeigt sich vormittags noch zeitweise die Sonne, hier sind vor allem nachmittags bis in den Abend hinein Regenschauer und einzelne Gewitter anzutreffen. In Osttirol und auch in Südtirol bilden sich mit etwas Sonne am Vormittag bald große Haufenwolken. Hier gibt es nachmittags mit dem Frontdurchgang Gewitter und zum Teil recht kräftige Regengüsse. Abends im Oberland allmähliche Beruhigung. Tiefstwerte: 8 bis 13 Grad. Höchstwerte: 15 bis 20 Grad.

    Vorarlberg:
    Ein bewölkter und oft nasser Tag. Bereits in der Früh ziehen erste Regenschauer von der Schweiz Richtung Bodensee und Rheintal. Im Laufe des Vormittags breiten sich mäßig starke Regenschauer auf ganz Vorarlberg aus. Nachmittags werden die Regenschauer aber schon wieder seltener bzw. ziehen sich Richtung Bregenzerwald und Arlberg zurück und die Wolken beginnen beim Bodensee und im Rheintal aufzulockern. Nachts auf Donnerstag lockern die Wolken auf. Tiefstwerte: 9 bis 13 Grad. Höchstwerte: 15 bis 19 Grad.



    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten