Endlich wieder Badewetter

Sommer-Comeback

Endlich wieder Badewetter

Die Badesachen dürfen wieder ausgepackt werden - Jetzt kommt der Sommer zurück.

Na endlich! Nach dem verregneten Monatsbeginn bringen uns die nächsten Tage wieder einmal Badewetter vom Feinsten. Ein Russland-Hoch sorgt bis zum Wochenende für Sonnenschein von früh bis spät. Die Temperaturen steigen bis auf 30 Grad, teilweise auch leicht darüber.

© TZOe
Endlich wieder Badewetter

Der schönste Tag der Woche wird der Freitag, danach sind im Westen erste Regenschauer dabei. In der Osthälfte bleibt es noch bis Sonntag warm, dann trüben auch hier Gewitter erneut die Badefreuden.

Donnerstag: Sonne, im Westen auch Gewitter bei 20 bis 29 Grad.

Freitag: Sonne pur bei 21 bis 30 Grad.

Samstag: Sonne, über den Bergen Gewitter bei 21 bis 31 Grad.

Sonntag: Schwül, Sonne und Regen bei 22 bei 32 Grad.

Das sind die 30 wärmsten Badeseen:

Diashow: Das sind die 33 wärmsten Badeseen

Das sind die 33 wärmsten Badeseen

×

    Das Wetter am Mittwoch:
    Besonders entlang der Alpennordseite von Salzburg ostwärts ziehen noch ein paar Regenschauer durch. Ab den Nachmittagsstunden lichten sich auch im Osten die Wolken und die Sonne kommt durch. Sonst aber scheint sie oft schon von der früh weg und es bleibt weitgehend trocken. Der Wind weht schwach, im Osten mäßig bis lebhaft aus Nordwest bis Nordost. Frühtemperaturen 14 bis 19 Grad, nachmittags 23 bis 28 Grad.

    (Mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie zur genauen Wetter-Prognose für Ihren Ort)

    So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

    Wien:
    Es ziehen bei wechselnder Bewölkung mitunter noch kurze Regenschauer durch. Der Sonnenschein überwiegt aber. Der Wind weht mäßig, zeitweise etwas auffischend aus Nordwest. Frühtemperatur um 18 Grad, Tageshöchsttemperatur um 25 Grad.

    Niederösterreich:
    Besonders im Wald- und Mostviertel sowie im Bergland ziehen bei wechselnder Quellbewölkung noch einzelne Regenschauer durch. Es scheint aber auch zeitweise länger die Sonne. Weitgehend trocken ist es bereits im Weinviertel und im Marchfeld. Hier überwiegt auch der Sonnenschein. Der Wind weht mäßig, teils etwas auffrischend aus Nordwest. Frühtemperaturen 15 bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 26 Grad.

    Burgenland:
    Es überwiegt der Sonnenschein und es bleibt vielerorts bereits trocken. Es weht mäßiger bis lebhafter Wind aus Nordwest bis Nord. Frühtemperaturen um 18 oder 19 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 27 Grad.

    Oberösterreich:
    Am Mittwoch ist zunächst noch mit dichten Restwolken oder auch Nebel zu rechnen. Gebietsweise regnet es leicht, speziell im südlichen Bergland sowie im Mühlviertel. Tagsüber setzt sich dann zwar sonniges und trockenes Wetter durch, in der Folge tauchen aber dichtere Quellwolken und mitunter wieder lokale Schauer auf. Frühmorgens umspannen die Temperaturen 12 bis 15 Grad. Die Tagesmaxima betragen 21 bis 25 Grad.

    Salzburg:
    Der Mittwoch beginnt meist mit Restwolken oder Nebel. Vereinzelt regnet es zunächst auch noch ein wenig, speziell in den Nordstaulagen, also zwischen Loferer Steinbergen und Gosaukamm. Tagsüber setzt sich aber immer öfter die Sonne durch, nachmittägliche Quellwolken bleiben eher harmlos. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nordost. Frühmorgens umspannen die Temperaturen 10 bis 15 Grad. Die Tagesmaxima betragen 19 bis 24 Grad.

    Steiermark:
    Langsame Wetterbesserung. Zwischen Bad Aussee, dem Ennstal und Mariazell stauen sich von Nordwesten bis über Mittag Wolken an, es regnet dort noch ein wenig. Ansonsten setzt sich nach Auflösung lokaler Nebelfelder meist sonniges Wetter durch. Am Nachmittag bilden sich nur im Bergland vereinzelte Regenschauer. Dazu weht mäßiger, in exponierten Lagen auch lebhafter Nordwest- bis Nordostwind. In der Früh hat es 12 bis 16 Grad, tagsüber steigen die Temperaturen von Nord nach Süd auf 20 bis 26 Grad. In 2000 m Höhe 10 Grad.

    Kärnten:
    Am Mittwoch überwiegt der freundliche Charakter. Bereits am Vormittag gibt es einiges an Sonnenschein und nur wenige Wolken am Himmel. Ab Mittag können sich ein paar Quellwolken bilden und zu lokal schwachen Regenschauern führen. Es bleibt aber meist trocken und sonnig. Tiefsttemperaturen bei 12 bis 15 Grad und die Tageshöchstwerte klettern auf 23 bis 28 Grad.

    Tirol:
    Es wird ein recht sonniger Tag. Neben ein paar hohen Wolkenfeldern tauchen nachmittags auch einige Quellwolken über den Bergen auf. Schauer oder gar Gewitter sind zwar nicht ganz ausgeschlossen, aller Voraussicht nach bleibt es aber trocken. Trotz Sonne sind die Temperaturen leicht gedämpft. Tiefstwerte: 9 bis 13 Grad. Höchstwerte: 21 bis 25 Grad.

    Vorarlberg:
    Es wird ein recht sonniger Tag. Neben ein paar hohen Wolkenfeldern tauchen nachmittags auch einige Quellwolken über den Bergen auf. Schauer oder gar Gewitter sind zwar nicht ganz ausgeschlossen, voraussichtlich bleibt es aber trocken. Trotz Sonne sind die Temperaturen leicht gedämpft. Tiefstwerte: 9 bis 13 Grad. Höchstwerte: 20 bis 24 Grad.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten