Frühlingshaft, aber Winter im Anmarsch

Noch einmal sonnig

Frühlingshaft, aber Winter im Anmarsch

Noch einmal wird es großteils sonnig und bis zu 12 Grad warm, von Südwesten nähern sich aber schon Wolken.

Die Woche geht zu Ende wie sie begonnen hat. Mit viel Sonnenschein, sobald sich der Nebel im Norden und Osten aufgelöst hat. Damit steht uns noch einmal ein relativ milder Frühlingstag ins Haus. Von Südwesten her nähern sich aber schon tagsüber Wolken. Sie sind die Vorboten einer Kaltfront die Österreich am Sonntag erwischt.

Am Freitag regnet es daher bereits zwischen Vorarlberg und Unterkärnten immer wieder, oberhalb von 700 Metern fällt Schnee. Nördlich der Alpen herrscht damit wieder leicht föhniges Wetter und die Temperaturen erreichen zweistellige Werte.

(Klicken Sie auf die Karte um die genaue Wetterprognose in Ihrem Ort zu lesen)

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Nach anfänglichem Hochnebel und später zahlreichen dichteren Wolken zeigt sich die Sonne bis zum Abend nur zeitweise. Abgesehen von ein paar Regentropfen bleibt es aber trocken. Tageshöchsttemperaturen bis 10 Grad.

Niederösterreich:
In der Früh gibt es vor allem über den Niederungen Nebel oder Hochnebel. Nach und nach lichten sich jedoch die Nebel und die Sonne zeigt sich öfters. Bis zum Abend machen sich jedoch von Westen immer wieder auch dichtere Wolken bemerkbar. Im Wald- und Mostviertel können bis zum Abend mitunter sogar ein paar Regentropfen fallen. Meist ist es nur schwach windig. Die Tageshöchsttemperaturen: 6 bis 10 Grad.

Burgenland:
Auf Hochnebel oder Nebel folgen im Tagesverlauf immer wieder auch dichtere Wolken. Zwischenzeitlich steigen jedoch nach der Nebelauflösung die Chancen auf ein paar Sonnenstrahlen. Der Wind weht schwach bis mäßig, meist aus südlichen Richtungen.Die Temperaturen steigen tagsüber auf 6 bis 10 Grad.

Oberösterreich:
Der Freitag startet vielfach bewölkt. Nur kurz können in der Früh in den westlichen Landesteilen noch unergiebige Regenschauer dabei sein. Tagsüber setzt sich nach und nach aber wieder freundliches Wetter durch. Spätestens am Nachmittag sollte überall die Sonne zum Zug kommen. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 10 Grad.

Salzburg:
Am Freitag ziehen zunächst dichtere Wolken durch, in den Morgenstunden können im Norden des Landes auch unergiebige Schnee- oder Regenschauer dabei sein. Tagsüber lockern die Wolken dann vor allem nördlich der Tauern wieder auf und machen der Sonne Platz. Länger halten sich die Wolken im Lungau. Die Höchsttemperaturen bewegen sich zwischen 3 und 10 Grad.

Steiermark:
Auch am Freitag ziehen immer wieder Wolkenfelder über den Himmel, zu Niederschlägen kommt es aber kaum und man bekommt auch oft die Sonne zu Gesicht. Die Höchstwerte liegen bei 7 bis 12 Grad.

Kärnten:
Der Himmel ist ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, besonders in Unterkärnten gibt es längere sonnige Phasen. Nachmittags verdichten sich die Wolken etwas und in Oberkärnten gibt es einige leichte Niederschläge, bei einer Schneefallgrenze zwischen 900 und 700m. Abends klart der Himmel aber oft wieder auf. Tageshöchstwerte 4 bis 10 Grad.

Tirol:
Nach der nächtlichen Störung beginnt der Tag in Nordtirol teilweise schon heiter. Wo noch dichtere Restwolken vorhanden sind, reißen sie bald auf und es wird sonnig. Dazu breitet sich mäßiger Föhn bis in manche Täler aus. Ab dem späteren Nachmittag zieht es aber von Westen her wieder zu. In Ost- und Südtirol ist es wechselnd bewölkt mit eher nur wenig Sonne. Höchstwerte: 6 bis 12 Grad.

Vorarlberg:
Der Freitag beginnt teilweise schon heiter. Lokal noch dichtere Wolkenreste lichten sich bald und es wird verbreitet sonnig und einigermaßen mild. Dazu ist es föhnig. Am Nachmittag zieht es allmählich wieder zu. Bis zum Abend bleibt es aber eher noch trocken. Höchstwerte: 7 bis 12 Grad.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten