Wie Sie 2020 75 (!) Tage Urlaub bekommen

Großer Urlaubs-Planer 2020

Wie Sie 2020 75 (!) Tage Urlaub bekommen

Wie Sie mit einigen wenigen Planungs-Tricks aus 34 Urlaubstagen in diesem Jahr 75 freie Tage machen. 

Wien. Am Strand unter Palmen liegen, sich mit den Skiern die Piste hinunterstürzen? Mit einer geschickten Planung holen Sie mehr als doppelt so viele Urlaubstage in diesem Jahr für sich heraus. Machen Sie aus ihren 34 Urlaubstagen insgesamt 75 freie Tage - mit nur ein paar kleinen Tricks. 
 
Denn: Unabhängig davon, wie viele Urlaubstage Sie tatsächlich haben, können sie durch Verwenden von Fenstertagen mehr Urlaub herausholen. 
 
 
© oe24/kalenderpedia

Kein Traum: Fast den halben Monat Mai freibekommen

 
Traum. Die erste Kombination ist leider schon weg: Mit sechs Zusatztagen im Jänner wären 12 freie Tage möglich gewesen. Nächstes Beispiel: Ostern. Neun freie Tage kann man zu diesen Feiertagen (11. bis 19. April) gewinnen – mit insgesamt nur vier Urlaubstagen. Dasselbe Prinzip gilt für den Nationalfeiertag im Oktober oder Maria Empfängnis im Dezember. 
 
Die besten Kombinationen gibt es allerdings im Mai und Juni: Insgesamt 14 Tage frei mit nur sechs Urlaubstagen können Reisetiger hier für sich rausschlagen. Fünf Tage Städtetrip sind rund um den 1. Mai möglich. Für eine längere Reise gibt es die nächste Chance in der Zeit vom 16. bis zum 24. Mai, in die Christi Himmelfahrt fällt.
 
Kräftig nachgelegt kann im Juni werden. Rund um Pfingstmontag (1. Juni) und Fronleichnam (11. Juni) holen Sie mit nur acht Urlaubstagen gleich 16 freie Tage – ein Schnäppchen. 
 
Weihnachten/Silvester. Die meiste Zusatz-Freizeit können sich die Österreicher zu Weihnachten schenken. Mit acht Urlaubstagen sind 17 Tage am Stück möglich.
 

Österreich fast ausgebucht

Perfekte Pistenverhältnisse, aber kaum noch Zimmer. Urlaub in Österreich boomt.
 
© Getty Images
 
Rekord. Herrlicher Schnee in Schladming, wunderbare Pisten in Kitzbühel, Winterzauber in St. Anton am Arlberg. Der ÖSTERREICH-Check zeigt: Unsere Skiorte sind das Top-Urlaubsziel. Mehr als eine Million machen während der Feiertage Urlaub. Gäste aus Deutschland und den Niederlanden sind die Hauptgruppen. Die Hotels in den Skiregionen sind derzeit über 80 Prozent ausgelastet, das zeigt die Buchungs-Plattform booking.com. Wer in Schladming ab morgen zu zweit Urlaub machen möchte, muss sich beeilen – 85 % sind belegt. Ähnlich die Lage in Kitzbühel: 82 Prozent ausgelastet. Signe Reisch, Obfrau des Kitzbühel Tourismus, zu ÖSTERREICH: „Super Verhältnisse. Gute Buchungslage bis zum Hahnenkammrennen.“
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten