Wieder illegale Rave-Party von Polizei gesprengt

Weiter Suche nach "Dave"

Wieder illegale Rave-Party von Polizei gesprengt

Die Wiener Polizei hat offenbar zur „Aktion scharf“ gegen illegale Raves geblasen.

Sound abschalten, alles raus und ab nach Hause. Das hieß es diesmal für die Raver, die sich in einer ehemaligen Telekom-Logistik-Halle in der Perfektastraße im Industriegebiet Liesing versammelt hatten: Etwa 150 Partypeople waren der Einladung eines 21-jährigen Wieners gefolgt und hatten Samstag gegen 23 Uhr unter dröhnender Musik angefangen, die Tanzbeine zu schwingen. Obwohl sich in unmittelbarer Nähe keine Wohnbauten befinden, sollen Anrainer die Polizei verständigt haben, die auch prompt zur Stelle war.

Straftatbestand: Energie für Sound abgezapft

Anders als bei einer ähnlichen Party vor einer Woche in einer früheren Waffenfabrik – bei dem Einsatz wurden sechs Beamte verletzt – verhielten sich die Besucher in Liesing wesentlich friedlicher und gingen ohne Probleme heim. Der Veranstalter des Horror-Raves in Simmering, ein Mann namens „Dave“ dagegen wird nach wie vor gesucht. Ihm drohen wegen vorsätzlicher Gemeingefährdung einer größeren Menschenmenge bis zu zehn Jahre Haft. In Liesing indes geht es nur um den Straftatbestand der Entziehung von Energie (für Licht und Sound).

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten