Supermarkt ausgeraubt

Wien-Penzing

Supermarkt ausgeraubt

Einer der Täter schoß in die Kassenlade.

Gestern Abend, gegen 19 Uhr, betraten zwei bisher unbekannte Mäner einen Supermarkt in der Hickelgasse (Wien-Penzing). Sie gingen direkt zur 39-jährigen Kassiererin, die gerade einen Kunden bediente. Einer der beiden Männer zog eine Pistole und bedrohte die Angestellte. Er forderte sie auf, ihm das Bargeld in der Kassa auszuhändigen.

Täter flüchteten mit Bargeld

Da die Frau geschockt war und nicht gleich reagierte, schlug der maskierte Täter mit dem Pistolenknauf auf die Lade der Kasse und gab danach einen Schuß auf die Bargeldlade ab. Sowohl Kundin als auch Kassiererin flüchteten daraufhin in den hinteren Bereich des Marktes. Die Täter öffneten die Lade gewaltsam und flüchteten mit dem Bargeld.

Die Filialleiterin hatte den Schuß geholt und umgehend die Polizei verständigt. Eine Sofortfahnund verlief ohne Ergebnis. Es gab keine Verletzten.

Personenbeschreibung
Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170-180 cm groß, mittlere Statur, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzensweater, maskiert mit einer hautfarbenen Latexmaske und bewaffnet mit einer schwarzen Pistole.


Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, unter der Telefonnummer 01/31310 DW 25100 erbeten.


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten