Tanja hofft auf Therapiehund

Schlaganfall mit 22 Jahren

Tanja hofft auf Therapiehund

Nach einem Schlaganfall wünscht sich Tanja F. nichts mehr als einen Assistenzhund.

Wien. Für die 28-Jährige wurde 2013 ein Albtraum wahr: Sie erlitt mit 22 Jahren einen Schlaganfall und lag drei Tage lang im künstlichen Koma.

Als sie wieder aufwachte, war sie nur noch zum Wimpernschlag fähig. Sie musste erst wieder lernen, zu schlucken und zu sprechen. Nach der Intensivstation folgten Geriatrie und ein Aufenthalt im Alten- und Pflegeheim – für die geistig vollkommen fitte Tanja eine Zumutung.

„Ich wünsche mir einen Servicehund, der mir zu Hause hilft und Gesellschaft leistet und mich draußen neben dem Rollstuhl begleitet. Ein Hund gäbe mir einen guten Grund, um morgens aufzustehen“, erzählt Tanja Forster.

Spenden. Doch die gesamte Ausbildung des Assistenzhundes wird 25.000 Euro kosten. Um Tanjas Welpen in das Programm aufnehmen zu können, werden nun dringend Spenden in der Höhe von 10.000 Euro benötigt.

Für alle, die helfen möchten, wurde ein Spendenkonto errichtet: AT44 3293 9000 0141 0893, BIC: RLNWATWW939, Verwendungszweck: Tanja.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten