Wieder

Kein Abstand bis nach 23 Uhr

Wieder "Corona-Party" bei Martin Ho

Im Club X von Martin Ho wurde bis nach offizieller Gastro-Sperrstunde gefeiert. Er dementiert diesen Verstoß.

Wien. Der Wiener Szenewirt Martin Ho kommt nicht aus den Schlagzeilen. Erst vor 14 Tagen hatte eine Kokainparty in seinem Lokal Dots im Brunnerhof für Aufregung gesorgt, jetzt der nächste Corona-Wirbel: Wie ÖSTERREICH vorliegende Fotos und Videos zeigen, feierten am vergangenen Wochenende Dutzende Gäste in seinem Club X in der Wiener City.
 
Kein Abstand. Brisant: Weder wurde dabei der Sicherheitsabstand eingehalten, noch hielten sich die Gäste an die Vorgaben, wonach nur vier Personen pro Tisch erlaubt sind. Stattdessen stehen auf den Aufnahmen rund ein Dutzend Personen dicht gedrängt an der Bar, einige Gäste tanzen ausgelassen auf den Tischen.
 
Gäste feierten bis nach 23 Uhr. Eines der Postings auf Instagram ist zusätzlich noch mit der Zeitangabe „23.15 Uhr“ versehen – also eine Viertelstunde, nachdem für alle Lokale in Österreich eigentlich Sperrstunde wäre. Ein Lokalbesucher zu Österreich: „Es wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag bis weit nach 23 Uhr gefeiert.“
 
Ho selbst weist die Vorwürfe auf ÖSTERREICH-Anfrage zurück. Sein Pressesprecher meint: „Der Club hat um 23 Uhr geschlossen. Das Video wurde später gepostet.“
 
Schlechte Perspektive.“ Und zum Vorwurf, dass der Abstand zwischen den Gästen nicht eingehalten wurde, meint der Pressesprecher keck: „Das war eine schlechte Perspektive auf den Fotos.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten