Wien

Alarm um Kindesentführung

Entführungsalarm in der Wien: Ein vierjähriger Bub ist verschwunden.

Die Polizei in der Bundeshauptstadt stand seit Montagmittag in Alarm­bereitschaft, fieberhaft gefahndet wurde nach einem Lieferwagen mit ungarischen Kennzeichen, der auf der Flucht Richtung Landesgrenze unterwegs war. Der vierjährige Bernhard soll in dem Fahrzeug entführt worden sein.

Es geht um einen Obsorgestreit zwischen den Eltern, der Bub lebte zuletzt bei seinem Vater im 7. Bezirk. Die Mutter ist eine gebürtige Ungarin. Das Sorgerecht teilten sich die beiden Elternteile. Vermutlich steckt die Mutter hinter der Kindesentziehung.

Das Kindermädchen
alarmierte die Polizei
Am Montagvormittag pass­te ein Kindermädchen auf den Vierjährigen auf, das die Polizei einschaltete. Nach einer ausgelösten Alarmfahndung wurde ein Lieferwagen auf der Ostautobahn gestoppt, der kleine Bernhard befand sich allerdings nicht darin. Vermutlich ist das Kind in einem weiteren Fahrzeug mit der Mutter unterwegs. „Wir gehen davon aus, dass der Bub bei ihr ist“, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten