Beamten gebissen: Anzeige auf freiem Fuß

Hotspot Praterstern

Beamten gebissen: Anzeige auf freiem Fuß

Im Minutentakt ging es am Praterstern wieder einmal rund – ein Polizist wurde verletzt.

Wien. Los ging‘s am Donnerstag um 15.30 Uhr, als ein 19-jähriger Afghane ein Mädchen (15) im Bahnhofsbereich ungefragt an die Brust griff – das fand ein 17-jähriger Landsmann des Angreifers nicht ganz so schicklich. Der jüngere ging dazwischen – und kassierte dafür von dem älteren mehrere Faustschläge ins Gesicht. Alarmierte Polizisten schlichteten den Streit und kontrollierten dabei auch einen weiteren Afghanen (22), der etwas zu unauffällig die Prügelei beobachtet hatte.
 
Als die Beamten sein Personalien überprüft hatten, lief der 22-Jährige zu einer Gruppe von jungen, in der Nähe herumstehenden Männern und trat einem 17-jährigen weiteren Afghanen vor lauter kurzfristig aufgestauter Wut in den Bauch.
 
Wieder mussten die Cops einschreiten, wobei das vom „Magenstamperl“ gar nicht so außer Gefecht gesetzte Opfer einem Polizisten in die Hand biss. In der Hose des Jugendlichen fand man anschließend ein Plastiksackerl mit Haschisch. Alle Beteiligten wurden laut ÖSTERREICH-Infos nur auf freiem Fuß angezeigt.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten