Blasinstrumente

Übersahen Post-it vom Opfer in Instrumentenkoffer

Dümmste Diebe gingen in Musikgeschäft ins Netz

Zwei Slowaken, die zwei gestohlene Musikinstrumente verkaufen wollten, lieferten sich in Wien selbst ans Messer.

Wien. Mit zwei Instrumentenkoffern kamen die Männer im Alter von 28 und 37 Jahren in ein Musikgeschäft im 7. Bezirk und wollten dem erstaunten Händler ein Saxofon und eine Querflöte im Wert von rund 4.000 Euro verkaufen. Der Geschäftsmann witterte sofort den Braten und beschloss, die beiden (Klein-)Kriminellen ans Messer zu liefern. Er gaukelte den Verdächtigen vor, für einen Kostenvoranschlag mindestens eine Stunde zu benötigen und dass sie derweil eine Runde spazieren bzw. etwas essen gehen sollten.

© LPD-W
Blasinstrumente
× Blasinstrumente

Kaum waren die beiden draußen, alarmierte der Ladenbesitzer die Polizei – die wiederum leichtes Spiel hatte, die Slowaken als gesuchte Pkw-Einbrecher zu enttarnen: Denn die dümmsten Täter hatten in einem der Koffer ein Post-it mit der Telefonnummer des Besitzers in Deutschland übersehen, dem die Instrumente Anfang Dezember in Stuttgart aus dem Auto gestohlen worden waren.
Die Beamten der Inspektion Kandlgasse mussten daraufhin nur noch warten, bis die beiden mutmaßlichen Autoeinbrecher zurückkamen, um ihnen noch im Musikgeschäft die Handschellen anzulegen. Die völlig überraschten Kumpels wurden festgenommen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten