"Ehefrau" gekocht: Heirat in Wien

Wien

"Ehefrau" gekocht: Heirat in Wien

Artikel teilen

Ein Grusel-Mord samt Suizid, von dem ein Kapitel in Wien spielt, erschüttert Australien.

Sie führten ein bizarres Doppel- und Dreifachleben : der 28-jährige Marcus V. und seine „Ehefrau“ Mayang P. Offizielle waren beide (arbeitslose) Köche und kassierten sogar Sozialhilfe. Doch in Wahrheit waren beide – der Muskel-Mann aus Australien und der Transgender-Boy aus Bali – beide Edel-Prostituierte, die mit ihren Diensten ein Vermögen verdienten und in einem Luxus-Apartement wohnten, in dem das Blutbad geschah.

Homo-Hochzeit ist in
 Australien ungültig
Von Mayang (27), der busenoperierten „Traumfrau“ mit dem Markenzeichen „Hot Sex with a Great Banana“ wird gesagt, dass eine Stunde Vergnügen mit ihr bis zu 400 Euro kosteten – ÖSTERREICH berichtete.

Auch ihr „Ehemann“ und späteter Mörder Marcus als Callboy mit den Namen „Heath XL“ – „ein junger heißer Mann, sehr freundlich, diskret und professionell.
Am Wochenende mussten alle – Freunde, Nachbarn und dann via Nachrichten die ganze Welt – erfahren, dass Marcus seine Partnerin in der Wohnung zerstückelt und ihre Leichenteile gekocht habe. Der bestialische Gestank im Haus verriet das abscheuliche Verbrechen – der Täter flüchtete. Der Killer versteckte sich in einer Mülltonne in der Nähe. Als er die Polizeisirenen hörte, schnitt er sich die Kehle durch.
Bei der Suche nach dem Motiv werden immer mehr bizarre Details bekannt: So sollen die beiden im Vorjahr im August in Wien eine (homosexuelle) Hochzeit gefeiert haben – die hierzulande eingetragene Verpartnerung ist in Australien allerdings nicht gültig.

Täter ausgesprochen
 verrückt und paranoid
Auslöser für die irre Bluttat dürfte die angekündigte Trennung gewesen sein – Mayang hatte ihrer Mutter in Indonesien getwittert, dass sie sich in Brisbane „langweile“. Laut Nachbarn kam es zu lauten Streitereien, bei dem Marcus eine Woche vor der Tat einer Messerwunde erlitt. Freunden zufolge soll er außerdem ausgesprochen verrückt und paranoid gewesen sein: „Er glaubte sogar, dass die Leute im Fernsehen mit ihm reden und ihm Befehle geben …“

Ehefrau in Brisbane gekocht

Marcus Peter V. (28) tötete seine transsexuelle indonesische Freundin Mayang P (27).

Marcus Peter V. (28) tötete seine transsexuelle indonesische Freundin Mayang P (27).

Marcus Peter V. (28) tötete seine transsexuelle indonesische Freundin Mayang P (27).

Marcus Peter V. (28) tötete seine transsexuelle indonesische Freundin Mayang P (27).

Marcus Peter V. (28) tötete seine transsexuelle indonesische Freundin Mayang P (27).

Marcus Peter V. (28) tötete seine transsexuelle indonesische Freundin Mayang P (27).

Marcus Peter V. (28) tötete seine transsexuelle indonesische Freundin Mayang P (27).

Marcus Peter V. (28) tötete seine transsexuelle indonesische Freundin Mayang P (27).

Polizei bringt Leichenteile aus der Wohnung in Brisbane.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo