Wien

Video zeigt: Mädchen (11) aus Karussel geschleudert

Artikel teilen

Ein Schock-Video zeigt den Moment, in dem das Mädchen aus dem Fahrgestell geschleudert wird. 

Wien. Ein schwerer Unfall trug sich im Karussell „Extasy“ im Wiener Prater zu. Eine junge Marokkanerin (11), mit ihren Eltern auf Wien-Besuch, wurde laut Zeugen zu Halloween um etwa 22 Uhr aus dem Sitz geschleudert, prallte ­gegen eine Wand und blieb am Boden liegen. Sie erlitt „nur“ eine Knöchelverletzung und einen geprellten Arm.

Das „Extasy“ geriet in der Vergangenheit einige Male in die Schlagzeilen. Zuletzt packte ein Ex-Mitarbeiter über angeblich mangelnde Sicherheitsvorkehrungen aus, die 2010 zum Tod eines Mannes geführt hätten.

Video zeigt Unfall

Ein Schock-Video zeigt den Moment, in dem das Mädchen aus dem Fahrgestell geschleudert wird. Die Aufnahmen sind zwar unscharf, doch bei Minute 1:29 ist zu sehen, wie es die 11-Jährige plötzlich aus dem "Extasy" wirft. Sie wurde dabei verletzt und musste medizinisch versorgt werden. 

Die Polizei hat das Video aus der Überwachungskamera sichergestellt und ist mit der Auswertung beschäftigt. Die Karussell-Betreiberin führte als mögliche Ursache gegenüber "orf.at" an, dass das Mädchen unerlaubterweise einen Rucksack getragen haben soll. Das könnte das Einrasten des Bügels verhindert haben. Das „Extasy“ fährt wieder, allerdings müssen Fahrgäste jetzt mindestens 1,50 statt 1,40 Meter groß sein.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo