Er blinkte nicht, Polizei fand Drogen und Waffen

Ein Fehler mit Folgen ...

Er blinkte nicht, Polizei fand Drogen und Waffen

Weil der 31-jährige Russe 'vergessen' hatte zu blinken, kontrollierte ihn die Polizei - was die Beamten im Auto fanden, ist erstaunlich.  

Wien. Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien hielten einen 31-jährigen Pkw-Lenker (Staatsangehörigkeit: Russische Föderation) wegen des Nichtanzeigens eines Fahrstreifenwechsels an, wie die Polizei in einer Aussendung schreibt. 

Im Zuge dessen wurde bei dem 31-Jährigen eine Suchtgiftbeeinträchtigung vermutet, eine amtsärztliche Untersuchung verweigerte der Mann. Der Verdacht erhärtete sich, da bei dem Lenker und seinem Beifahrer, einem 25-jährigen österreichischen Staatsbürger insgesamt 28 „Baggies“ mit diversem Suchtgift (Heroin, Cannabis, LSD) sichergestellt werden konnten.

Weiters fanden die Beamten eine Schreckschusspistole, einen Schlagring und Bargeld in Höhe von € 2200,-. Dem 31-Jährigen wurde der Führerschein vor Ort abgenommen. Beide wurden auf freiem Fuß angezeigt, ein Waffenverbot wurde ausgesprochen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten