Oldie-Täter überfiel mit Schere Drogerie

Polizei-Fahndung

Oldie-Täter überfiel mit Schere Drogerie

Mit einer Schere in der Hand verlangte der weißhaarige Räuber: 'Her mit dem Geld.'

Wien. Einen großen Schock erlitt die Mitarbeiterin einer Drogeriemarkt-Filiale in der Westbahnstraße, als kurz vor Geschäftsschluss der letzte Kunde an der Kassa plötzlich eine Schere zückte und sie damit bedrohte. Fahrig fuchtelte der Räuber, der mit seiner Bartpracht aussah (und roch) wie ein älterer obdachloser Musketier-Darsteller, mit der Schere vor der Angestellten herum, dass die vor Angst schreiend auf die Straße lief.

Von Videoüberwachung beim Coup gefilmt

Währenddessen bediente sich der circa 1,85 Meter große, mit einer sichtbaren Wampe bestückte Kriminelle selbst – öffnete die Kassenlade, grapschte sich alles Geld und konnte flüchten. Vom Tatverdächtigen und seinem Coup am 20. März konnten Videoaufzeichnungen gesichert werden. In der Verbrecherkartei wurde die Polizei bisher nicht fündig – jetzt hofft man auf Hinweise aus der Bevölkerung unter 01 31310/43800. Es gilt die Unschuldsvermutung.