Schmuggel-Welpe  von Zoll gerettet

Herziges Quartett bald in neuem Zuhause

Schmuggel-Welpe von Zoll gerettet

Die Hundebabys wurden in einem Lkw entdeckt und liebevoll aufgepäppelt. 

Da hat sich sogar der zuständige Finanzminister Gernot Blümel gefreut. Die von seinen Zollbeamten am 1. März sichergestellten Hundewelpen sind über den Berg, dürfen nun in häusliche Quarantäne in ihrem zukünftigen Zuhause.

Bei Grenzübergang entdeckt 

Dabei hatte es zunächst nicht gut ausgesehen. Das Quartett aus winzigen Spitz-Welpen wurde am Grenzübergang Nickelsdorf in einem Lkw entdeckt. Der Zustand der ­geschmuggelten Hunde war katastrophal. Doch dank der Fürsorge der Zollbeamten und dem AGES-Institut für veterinärmedizinische Untersuchungen in Mödling geht es Pauli, Maxi, Gusti und Oliver inzwischen prächtig. Blümel: „Ihr qualvoller Weg hat eine gute Wendung genommen.“ 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten