Wien-Innere Stadt

Total-Umbau der City kostet 160 Mio. Euro

Teilen

City-Begegnungszone ist teurer als das gesamte Straßenbau-Budget für ein Jahr.

Dieses Rechenexempel wird in der Stadtpolitik wie eine Bombe einschlagen: ÖSTERREICH liegt eine erste Kostenrechnung vor, wie viel der von allen Rathausparteien unterstützte Total-Umbau der Innenstadt zur Begegnungszone kostet.

Laut Stadtplanungsexperten sind 400.000 m² straße in der Innenstadt zu pflastern. Da weder billiger Asphalt um 200 Euro pro m² noch das teure Pflaster der Kärntnerstraße um 600 Euro in Frage kommen, wird ein strapazierfähiges Pflaster um 400 Euro pro m² kommen. Macht insgesamt 160 millionen Euro - ohne Beleuchtung, Begrünung, Sitzgelegenheiten etc.

Das ist deutlich mehr als ein gesamtes Wiener Straßenbau-Jahresbudget vom Straßenneubau in Aspern bis zur Gehsteigabschrägung - für alle 23 Bezirke stehen nur 120 Mio. Euro pro Jahr bereit.

Josef Galley

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.