Über 1.760 Anzeigen nach illegaler Corona-Demo in Wien

Die wahre Polizei-Bilanz

Über 1.760 Anzeigen nach illegaler Corona-Demo in Wien

Zunächst war von 800 Anzeigen und zehn Festnahmen die Rede. Doch die wahre Polizei-Bilanz sieht ganz anders aus.

An den eigentlich untersagten Corona-Demonstrationen am Sonntag in der Wiener Innenstadt haben rund 10.000 Demonstranten teilgenommen. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) und Wiens Polizeichef Gerhard Pürstl haben am Abend eine erste Bilanz gezogen. Doch über Nacht schoss vor allem die Zahl der Anzeigen massiv in die Höhe.

So war zunächst von zehn Festnahmen die Rede, allerdings wurden elf Personen festgenommen. Ursprünglich wurde von 800 Anzeigen vor allem wegen Verstöße gegen die Covid-19-Bestimmungen, gesprochen, doch am Montag waren es dann bereits 1.766 Anzeigen. Die Angezeigten können mit saftigen Strafen rechnen. Bei den Protesten wurden unter anderem vier Polizisten verletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten