Wien berät über weitere Maßnahmen

Anfang nächster Woche

Wien berät über weitere Maßnahmen

Bundeshauptstadt verschärfte Regeln zuletzt unmittelbar vor Lockdown.

Wien. In Wien wird wieder über die Coronasituation und die weiteren Maßnahmen beraten. Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) wird sich dazu erneut mit Fachleuten besprechen, wie sein Büro auf Anfrage der APA mitteilte. Die Beratungen sollen Anfang der Woche, also am Montag oder Dienstag, stattfinden. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

Wien hat zuletzt eine Verordnung erarbeitet, die neuerliche Verschärfungen beinhaltet hat. Tatsächlich relevant waren die Regeln aber nicht lange, da kurz nach dem Inkrafttreten am 19. November der bundesweite Lockdown folgte. Kern des Pakets war unter anderem die sogenannte 2G-plus-Regel. Sie wurde etwa für die Nachtgastronomie oder größere Veranstaltungen vorgesehen. Ob diese indoor oder outdoor stattfinden, war dabei egal.

Zuletzt war darüber spekuliert worden, dass die Regelung auch auf die Gastronomie, sobald diese wieder öffnen darf, generell ausgeweitet werden könnte. Wien hat seit dem Sommer durchwegs einen restriktiveren Coronakurs beschritten - was sich laut Ludwig ausgezahlt hat. Bei den Infektionszahlen stand Wien zuletzt deutlich besser da als andere Bundesländer. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt aktuell bei 390,1, was den niedrigsten Wert österreichweit darstellt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten